Aschaffenburg News - Nachrichten

Nachrichten

Das Bayerisches Zentrum für Batterietechnik (BayBATT) ist in der deutschen Forschungslandschaft einzigartig: Durch die Hightech Agenda unterstützt, forschen und lehren interdisziplinäre Spitzenwissenschaftler in Bayreuth an der Zukunft von Energiespeichern. Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat heute die neuen Räumlichkeiten eröffnet.

Die Erfolgsgeschichte der Technischen Hochschule Deggendorf geht weiter: Das Wissenschaftsministerium hat den Projektantrag für eine staatliche Baumaßnahme der TH Deggendorf auf dem Gelände des Benediktinerstifts Metten genehmigt.

Einfach, unbürokratisch und verlässlich: Für private Gebäudeeigentümer, die sanieren möchten, sind Kommunale Förderprogramme ein Segen.

Wissenschaftsminister Markus Blume: „Das ist ein echter Meilenstein für die FAU – und die Region. Hier werden die Lehrerinnen und Lehrer von Morgen ausgebildet! Deshalb ist es gut, dass es jetzt los geht! Wir schaffen schnell eine nachhaltige, extrem qualitative und architektonisch ansprechende neue Heimat für die Erziehungswissenschaften. Die beiden Universitätsstädte Erlangen und Nürnberg rücken durch die Umsetzung im Nürnberger Norden noch näher zusammen – und das auf einer Industriebrache. Aus Industrie wird hier Innovation. Das ist Strukturwandel der besten Art!“

Der bayerische Arbeitsmarkt reagiert stabil auf die schwierige konjunkturelle Lage.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute bei einem Festakt zum Bayerischen Verfassungstag in München betont: "Gerade in diesen schwierigen Zeiten lohnt es, sich der Bedeutung und der Werte unserer Verfassung zu besinnen."

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat gemeinsam mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag, der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern und Bayern International den Exportpreis Bayern 2022 verliehen.

Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek setzt sich dafür ein, mehr Pflegeauszubildende für die Intensivpflege zu gewinnen.

Die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sieht im Ergebnis der Midterm-Wahlen in den USA einen möglichenWendepunkt in den Beziehungen zu den Vereinigten Staaten: „Die Wahlen haben gezeigt, dass ein kompromissloses ‚America first' und ein für alle schädlicher Protektionismus der USA nicht die Antwort auf die Herausforderungen von heute sein kann.

Foto: Christina Gold/ Malteser Hilfsdienst e.V. Diözese Würzburg

Politik

Die Malteser Estenfeld (Landkreis Würzburg) sind seit dem Beginn des Krieges schon mehrfach ins polnische Grenzgebiet zur Ukraine gefahren, um dort Hilfsgüter abzugeben.
„Wir haben in Ostrzeszów mit den dortigen Pfadfindern sehr zuverlässige Partner gefunden, die unsere Sachspenden dann persönlich in die Ukraine bringen“, erzählt Klaus Will, Malteser Ortsbeauftragter.

Nur noch neun Millionen Euro fehlen im Haushalt des Bezirk Unterfranken, dann wird er das Volumen von einer glatten Milliarde übersteigen. Dies wurde am Donnerstag (1. Dezember) bei den Etatberatungen im Bezirksausschuss deutlich. Mit rund 991 Millionen Euro wird das Zahlenwerk für das kommenden Jahr eine neue Rekordmarke erreichen.

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek unterstützt die Maßnahmen der Krankenhäuser gegen den aktuellen Versorgungsengpass in Kinderkliniken und -intensivstationen. Der Minister betonte am Donnerstag in München nach einer gemeinsamen Videokonferenz mit Expertinnen und Experten der Kinder- und Jugendmedizin: „Die akute Welle an Erkrankungen stellt die Kinderkliniken und -intensivstationen vor große Herausforderungen. Es herrscht derzeit eine absolute Ausnahmesituation. Klar ist: Alle Beteiligten müssen rasch gegen die aktuellen Behandlungsengpässe vorgehen.“

Eine Streife der Aschaffenburger Verkehrspolizei wurde am Donnerstagnachmittag auf einen brennenden Pkw auf der A3 aufmerksam. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Die Beamten der Verkehrspolizei bemerkten gegen 16:15 Uhr auf dem Standstreifen der A3 in Richtung Nürnberg den Mercedes mit rauchendem Motor und versuchten zunächst erfolglos mit einem Feuerlöscher den Brand zu löschen. Die örtlichen Feuerwehren aus Weibersbrunn, Bessenbach und Waldaschaff waren jedoch schnell vor Ort. Neben der Brandbekämpfung übernahmen diese auch die Absicherung der Brandörtlichkeit. Der Verkehr musste für kurze Zeit über den linken von drei Fahrstreifen vorbeigeführt werden. Es kam hierbei jedoch zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Nach intensiven Ermittlungen gemeinsam mit dem Zollfahndungsamt München hat die bei der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg errichtete Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) Anklage zum Amtsgericht Amberg gegen einen mutmaßlichen Darknet-Drogenhändler erhoben.

Am Donnerstag (24.10.2022) um 07:30 Uhr wurden die Feuerwehren aus Goldbach, Hösbach, Laufach und Waldaschaff zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die BAB 3 zwischen den Einhausungen Goldbach / Hösbach in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Auf Grund eines vorausgegangen Unfalls auf dem Standstreifen bremste ein LKW-Fahrer stark ab.

Die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach hat am Dienstagnachmittag einen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der offenbar stark alkoholisiert war und bereits mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet hatte.

Am 22.11.2022 wurden um 18:55 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Waldaschaff und Bessenbach gemeinsam mit Kreisbrandmeister Marco Eich auf die BAB A 3 bei km 227 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert.

Am 19.11.2022 wurden 42 der im Bahnerden ausgebildeten Feuerwehrleute aus unseren 10 Feuerwehren entlang der elektrifizierten Bahnstrecken von einer DB-Elektrofachkraft im Bahnerden erneut turnus-mäßig geschult und unterwiesen. "Wir haben in unserem Landkreis die elektrifizierte 2-gleisige Bahnstrecke Frankfurt-Würzburg von der Landesgrenze zu Hessen bei Kahl bis zur Kreisgrenze zu Main-Spessart bei Heigenbrücken und die elektrifizierte 2-gleisige Bahnstrecke Aschaffenburg-Darmstadt von Mainaschaff bis zur Landesgrenze zu Hessen bei Stockstadt", teilt der Kreisfeuerwehrverband mit.

Am 20.11.2022 beendeten 18 Teilnehmer*innen ihr MTA-Basismodul mit Erfolg. Das MTA-Basismodul wurde vom 17.09.2022 bis zum 20.11.2022 im KBM-Bezirk 2/3 durchgeführt. Die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden kamen aus den Feuerwehren: Haibach - Großostheim - Mainaschaff - Hessenthal-Mespelbrunn - Laufach - Heigenbrücken - Weibersbrunn - Steinbach.

Mit einer perfiden Masche hat ein zunächst Unbekannter einem 73-Jährigen mehrere tausend Euro entwendet. Der Tatverdächtige konnten im Rahmen der Fahndung durch eine Streife der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried festgenommen werden. Ein 38-Jähriger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorgeführt und befindet sich in Haft.

Erneut bekamen Menschen aus der Region am Mittwoch Anrufe von dreisten Telefonbetrügern. Ohne drei aufmerksamen Mitmenschen, die die Tricks der Callcenterbetrüger kannten, wäre wieder Erspartes in hohen Summen übergeben worden. Dank der frühzeitigen Alarmierung der Polizei konnte noch am Mittwochabend ein tatverdächtiger Abholer vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm als Zentralstelle die Ermittlungen in den Fällen.

Fotos: Polizei Unterfranken.

Blaulicht

Seit Freitagnachmittag wird eine 14-Jährige aus Schweinfurt vermisst. Nachdem sämtliche Suchmaßnahmen der Polizei nicht zum Auffinden der Jugendlichen geführt haben, wird nun auch die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Hinweise auf eine Straftat liegen nicht vor.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen in Zusammenhang mit Warenbetrug über eBay-Kleinanzeigen ist der Kriminalpolizei Schweinfurt gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Würzburg ein Durchbruch gelungen. Drei Männer im Alter zwischen 19 und 20 Jahren befinden sich seit Anfang November in Untersuchungshaft. Der Tatvorwurf lautet gewerbsmäßiger Bandenbetrug in zahlreichen Fällen.

Einbrecher- und Diebesbanden, illegale Waffen sowie Betäubungsmittel waren das Hauptaugenmerk von landesweiten Schwerpunktkontrollen.

Am Freitag, den 09.12.2022 ab ca. 15.00 Uhr starten die Asphaltarbeiten für die Fahrbahndeckschicht im Bauabschnitt (2.1) der Ortsdurchfahrt Mespelbrunn.

Die Autobahn GmbH des Bundes sperrt von Freitag, den 2. Dezember 2022 ab circa22 Uhr bis Samstag, den 3. Dezember 2022 um circa 8 Uhr sowie von Samstag, den 3. Dezember 2022 ab circa 22 Uhr bis Sonntag, den 4. Dezember 2022 um circa 8 Uhr die A70 zwischen dem Autobahndreieck Werntal und der Anschlussstelle Bergrheinfeld sowie die Verbindungsrampe von der A71 auf die A70 Richtung Bamberg im Autobahndreieck Werntal.

Verabschiedet wurden (vorne von links): Regionalreferent Norbert Kraus, die Angestellten im Bürodienst Anette Göb-Müller udn Jutta Steigerwald sowie Regionalreferent Volkmar Franz. In der hinteren Reihe (von links): Pastoralreferent Bernhard Lutz, stellvertretender Leiter der Hauptabteilung Seelsorge, Maria Hetterich, MAV-Vorsitzende Dorothea Weitz, Domkapitular Albin Krämer und Lucia Lang-Rachor, Leiterin der Abteilung Erwachsenenpastoral. © Kerstin Schmeiser-Weiß (POW)

Service

Die Regionalstellen in Aschaffenburg und Schweinfurt der Fachstelle Seniorenpastoral der Diözese Würzburg werden zum 31. Dezember 2022 geschlossen. Bei einer Feierstunde am Dienstag, 22. November, im Würzburger Burkardushaus wurden Regionalreferent Volkmar Franz und Angestellte im Bürodienst Jutta Steigerwald von der Regionalstelle Aschaffenburg sowie Regionalreferent Norbert Kraus und Angestellte im Bürodienst Anette Göb-Müller von der Regionalstelle Schweinfurt verabschiedet.

Am kommenden Sonntag, den 27.11.2022 ist der erste Advent. In die Wohnungen zieht nun vielerorts die vorweihnachtliche Stimmung mit einer entsprechenden stimmungsvollen Weihnachtsdekoration ein.

Nachdem die bayerische Staatsregierung mittlerweile nur noch grundlegende Schutzmaßnahmen zum Schutz vor Coronainfektionen als notwendig ansieht, werden auch im Bistum Würzburg die letzten Schutzmaßnahmen für die gottesdienstlichen Feiern aufgehoben. Grund dafür ist die Einschätzung führender Virologen, dass sich die Coronapandemie zur Endemie gewandelt hat. Mehr als zweieinhalb Jahre sei man vielen Einschränkungen zum Schutz vor dem Coronavirus unterworfen gewesen.

Für die Kindertagesstätten im Landkreis Aschaffenburg besteht ab sofort die Möglichkeit, das Präventionskonzept „Faustlos" völlig kostenfrei einzusetzen und zu nutzen.

Am Dienstag, 29. November, findet von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr ein Vortrag zum Thema Geschlechterspezifika des Herzinfarkts im vhs-Haus in der Luitpoldstraße 2 in Aschaffenburg statt.

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist eines der Themen bei den Sendungen der Hörfunkredaktion des Bistums Würzburg am Sonntag, 20. November.

Versicherte haben ein Sonderkündigungsrecht

Sechs Millionen Autofahrerinnen und Autofahrer in Bayern mit älteren Führerscheinen können diese künftig online gegen neue umtauschen. Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach stellte diese wichtige Online-Serviceleistung jetzt bei einem Ortstermin am Landratsamt Aschaffenburg vor. In zunächst drei Pilotkommunen können die Bürgerinnen und Bürger diesen Dienst jetzt nutzen, auch auf mobilen Endgeräten.

Seit dem 1. Juli 2022 müssen in Deutschland tätige Unternehmen den sogenannten Kündigungsbutton auf ihren Webseiten anbieten.

Prof. Dr. Winfried Bausback, Präsident des Spessartbundes.

Service

Ein umfangreiches Positionspapier zum möglichen Biosphärenreservat Spessart hat die Vertreterversammlung des Spessartbundes auf ihrer Tagung am Wochenende in Mömbris nach intensiver Diskussion beschlossen. Sie folgte damit einer Beschlussvorlage des Vorstandes. Ausgearbeitet wurden weite Teile des Papiers auf einem Brain-storming-Seminar im April, an dem Vertreterinnen und Vertreter von Ortsgruppen teilnahmen.

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

vogler banner neu

Kontakt

Direkter eMail-Kontakt zur Aschaffenburg.News-Redaktion

-> hier klicken

 

Veranstaltungskalender

Anzeige