Der 25jährige ist im Januar dieses Jahres kurzfristig zum TVG gestoßen, als Kreisläufer Dino Corak Richtung 1. Liga abgewandert ist und hat seitdem mit guten Leistungen überzeugt. Der Kreisläufer wird in der kommenden Saison folglich mit Patrick Gempp und Florian Mohr das Kreisläufertrio bilden. TVG-Geschäftsführer freut sich, dass der 2,07m große Röller noch eine weitere Spielzeit in Großwallstadt bleibt „Lars ist Anfang des Jahres aus Leutershausen zu uns gewechselt und musste in große Fußstapfen treten. Er hat seine Aufgabe aber gut gemacht und hat sich im Lauf der Rückrunde sehr gut in die Mannschaft integriert. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, den eigentlich nur bis zum Ende der aktuellen Saison datierten Vertrag mit ihm um ein weiteres Jahr zu verlängern."

Trainer Michael Roth über seinen Akteur: „Lars kam in einer schwierigen Phase zu uns und hat sich sofort von der ersten Minute an sowohl menschlich als auch sportlich weiterentwickelt. Deswegen geben wir ihm noch einmal die Chance, mit Florian Mohr in den Konkurrenzkampf zu gehen und sich dabei stetig weiterzuentwickeln."

Lars Röller selbst ist glücklich, ein weiteres Jahr in Großwallstadt verbringen zu können: „Ich freue mich, weiterhin Teil des TVG-Teams zu sein. Die Integration lief super, auch wenn es während der Saison natürlich schwieriger ist, als wenn man von Beginn an da ist. Ich habe Bock, eine erfolgreiche Saison mit der Mannschaft und den tollen Fans zu spielen."

Zur Person: Lars Röller ist am 24.01.1999 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Von 2005 bis 2013 lief er für die TSG Mutterstadt auf, danach wechselte er in der Jugend zur TSG Friesenheim. Von 2015 bis 2018 spielte er für die Junglöwen der Rhein-Neckar-Löwen in der B- und A-Jugend. Dort sammelte er auch erste Erfahrungen im Profibereich, bevor er 2019 zu HBW Balingen-Weilstetten wechselte.  Ab der Spielzeit 2021/22 trug er das Trikot der SG Leutershausen, die er dann im Januar 2024 außerplanmäßig verließ, um in der 2. Liga beim TV Großwallstadt den Kreisläufer zu ersetzen.  Dort erhält Lars Röller einen Vertrag bis Juni 2025.                                                      


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!