Eintracht Frankfurt: Aschaffenburger Dennis Schmitt trainiert U21

Fußball-Nachrichten
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Dennis Schmitt wird neuer Cheftrainer der U21 von Eintracht Frankfurt. Der 31-Jährige kommt von der U21 des SC Paderborn 07 an den Main und erhält bei der Eintracht einen langfristigen Vertrag. Der gebürtige Aschaffenburger schnürte in der Jugend für Viktoria Aschaffenburg und den 1. FSV Mainz 05 die Fußballschuhe, für dessen U23 er auch im Herrenbereich debütierte und anschließend zu den Würzburger Kickers wechselte.

2018 musste er bereits im Alter von 25 Jahren aus Verletzungsgründen seine Karriere beenden. Bereits während seiner letzten aktiven Saison bei den Würzburger Kickers II (2017/18) nahm Dennis Schmitt die Rolle des Spielertrainers ein. In der Folgespielzeit stieg er zum Co-Trainer der Profimannschaft in der 3. Liga auf und erreichte mit den Kickers Rang fünf, ehe es ihn nach Belgien zog.

Der A-Lizenz-Inhaber assistierte sowohl in der Saison 2019/20 bei Royal Excel Mouscron als auch in der Spielzeit 2021/22 bei VV St. Truiden unter Cheftrainer Bernd Hollerbach in der Jupiler Pro League, der höchsten Spielklasse Belgiens. Anschließend wechselte Dennis Schmitt zum SC Paderborn 07 und übernahm zur Saison 2022/23 bei der U19 das Cheftraineramt. Mit den A-Junioren schloss er die Saison in der Bundesliga-Staffel West mit dem siebten Rang ab und gewann anschließend gegen den FC Schalke 04 den A-Junioren-Westfalenpokal.

Arber Mustafa wird Co-Trainer

In der vergangenen Spielzeit stand er dann für die U21 der Paderborner in der Regionalliga West an der Seitenlinie und führte die Mannschaft zum Klassenerhalt. Nun folgt der Wechsel an den Main, wo er die Nachfolge von Kristjan Glibo als U21-Cheftrainer antritt. Unterstützt wird er dabei von Co-Trainer Arber Mustafa, der Dennis Schmitt bereits in der zurückliegenden Saison in der Regionalliga West assistierte. Das neue Trainerteam wird erstmals am 13. Juni auf seine Mannschaft treffen, wenn diese mit zwei Tagen Leistungsdiagnostik in die Sommervorbereitung startet. Erstmals auf den Rasen geht es in der neuen Konstellation dann am 17. Juni.

Alexander Richter, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, sagt : „Wir haben mit sehr vielen Trainern gesprochen und es gab ein außergewöhnlich hohes Interesse an der Position des U21-Trainers bei der Eintracht. Das unterstreicht abermals die Strahlkraft unseres Vereins. Dennis Schmitt war derjenige, der uns von Beginn an überzeugt hat. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir den Wechsel nun auch finalisieren und mit Arber Mustafa zudem auch die Position des Co-Trainers besetzen konnten. Besonders im U21-Bereich brauchen wir einen Trainer, dessen oberstes Ziel die Weiterentwicklung unserer Talente ist. In der Ausbildung unserer Spieler sind die Trainer der entscheidende Faktor. Als NLZ ist es unser Primärziel, möglichst viele Talente für den Profibereich auszubilden. Wir sind uns sicher, dass Dennis Schmitt dafür genau der Richtige ist, und sehen unser U21-Trainerteam für die kommende Zeit sehr gut aufgestellt.“

Dennis Schmitt sagt : „Ich bin sehr froh, dass ich hier sein darf und sehe es als Privileg an, für einen so großen Verein arbeiten zu dürfen. Ich bin ein Kind aus der Region und dementsprechend glücklich, diese Möglichkeit zu erhalten. Wir wollen den Weg ebnen, um junge Talente in den Lizenzspielerbereich zu bringen. Ich selbst hatte das Glück, in einer zweiten Mannschaft spielen zu dürfen und kann mich deshalb gut in die Lage der Jungs hineinversetzen. Es gilt, mit ihnen auf dem Platz hart zu arbeiten, mit ihnen zu kommunizieren und sie in jeglicher Hinsicht zu unterstützen. Der Übergangsbereich ist sehr speziell, weil den zum Großteil sehr jungen Spielern die komplexe Vorbereitung auf den Profibereich bevorsteht. In diesem Bereich fühle ich mich als Trainer sehr wohl und kann es kaum erwarten, im Juni mit den Jungs zu starten und sie auf die kommende Spielzeit vorzubereiten.“


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!