Spessartbund wandert zur Spessartrampe in Laufach-Hain

Aktuelles
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Eine kleine Gruppe der OG Schöllkrippen des Spessartbundes nahm sich am Samstagvormittag, 08. Juni, Zeit, um vom Hainer Wanderheim zur stillgelegten Spessartrampe/Schwarzkopftunnel zu wandern.

"Unser Wanderführer Helge Wittig ging mit uns gutgelaunten Wanderern bei herrlichem Sonnenschein und strahlend blauen Himmel zuerst über einen Anstieg auf einem Schotterweg der ehemaligen Spessartrampe. Für diesen benötigte man gutes Schuhwerk. Unterwegs wurde uns von unserem 1. Vorsitzenden G. Stühler und Mitwanderern etwas über verschiedene Pflanzen, u.a. Schachtelhalme (auch Zinnkraut genannt), Baldrian, Seegras und einige Gesteinsarten erzählt. Am Westportal des Schwarzkopftunnels, das 1854 eröffnet und 2017/2018 geschlossen und verfüllt wurde, konnten wir uns auf dem wunderschön angelegten Platz, Zeit nehmen für Fotos und eine Rast unter schattigen Bäumen. Den dort aufgestellten Tafeln konnte man weitere Informationen über die Spessartrampe entnehmen. Unsere Gruppe wanderte anschließend durch den schattenspendenden Wald und die malerische Natur zum idyllisch gelegenen Wanderheim Hain. Dort wurden wir schon freudig für das Mittagessen empfangen. Bei Kartoffelsalat und Bratwürsten konnten wir uns stärken. Als Nachtisch gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen. Nach gemütlichem Beisammen sein und einer herzlichen Verabschiedung, traten wir die Heimfahrt an", heißt es im Vereinsbericht.

spessartrampeogv az1

spessartrampeogv az


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!