Hierfür ist es notwendig die Ortsdurchfahrt von der Glasbergstraße 20 bis zur Glasbergstraße 27 bis voraussichtlich 20. Dezember 2024 voll zu sperren. Der überörtliche Verkehr wird über Reichenbach, Johannesberg und Breunsberg umgeleitet und ist entsprechend ausgeschildert. Damit beginnt der dritte und letzte Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme. Im Rahmen der Vollsperrung soll nun die erste von vier Bauphasen dieses Bauabschnitts gelingen. Nach derzeitiger Planung soll die Gesamtmaßnahme voraussichtlich bis Ende 2026 abgeschlossen werden.

Die im Bereich des jetzigen Bauabschnitts gelegene Kurve soll dabei im Rahmen der örtlichen Möglichkeiten begradigt werden, um so die Sichtweite und damit auch die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Hierfür werden auch die Leitungen für Strom und die Telekommunikation verlegt und die Kanäle und Wasserleitungen erneuert. Schlussendlich erhalten die Gehwege eine durchgängige Breite von mindestens 1,25 Metern sowie einen barrierefreien Standard mit einem Leitsystem für sehbehinderte Menschen und abgesenkten Bordsteinen für mobilitätsbeeinträchtigte Menschen.

Begonnen wurde die Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Aschaffenburg und der Marktgemeinde Mömbris im Februar 2020. Der zweite der drei Bauabschnitte dauerte von März 2022 bis November 2023 an.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!