Brandmeldealarm aus Wohnung - Streife der Verkehrspolizei rettet Bewohnerin

Hösbach
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Durch ihr schnelles und beherztes Eingreifen hat eine Streife der Aschaffenburger Verkehrspolizei eine 53-Jährige vor möglichen gesundheitlichen Folgen bewahrt.

Aus der Wohnung der Frau ging zuvor ein Brandmeldealarm ein. Die Mitteilung über den Feueralarm und den entstehenden Rauchgeruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Bahnstraße ging gegen 14:15 Uhr am Mittwoch ein. Eine Streife der naheliegenden Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach traf als erstes vor Ort ein und begab sich umgehend zur betroffenen Wohnung. Auf das Klopfen und die Rufe der Beamten reagierte niemand, woraufhin diese die Tür zur Wohnung gewaltsam öffneten.

Die Streife konnte die 53-Jährige am Boden liegend neben dem Herd auffinden. Auf dem Herd selbst stand eine Pfanne mit angebranntem Essen, die den Rauch verursachte. Die Frau wurde aus der Wohnung gebracht und an den bereits eingetroffenen Rettungsdienst übergeben. Sie wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung selbst wurde durch die Feuerwehr gelüftet und ist weiterhin bewohnbar.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!