Raiffeisen-Volksbank Miltenberg wird Partner des Digitalen Gründerzentrums „Alte Schlosserei“

Aschaffenburg
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg hat sich seit August 2023 dem Digitalen Gründerzentrum „Alte Schlosserei“ in Aschaffenburg als neues Partner-unternehmen angeschlossen. Diese Partnerschaft ist ein bedeutender Schritt, um junge Startups auf dem Weg zu ihrer erfolgreichen Gründung entscheidend zu unterstützen. Die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg reiht sich somit unter mehr als 20 weiteren Partnerunternehmen ein, die das einzigartige Ökosystem des Digitalen Gründerzentrums bilden.

Die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg hat bereits eine Vielzahl von Existenzgründern erfolgreich begleitet und unterstützt. Mit mehr als 10.000 Firmenkunden aus allen Branchen ist sie ein aktiver Partner in allen finanziellen Belangen.

Jutta Schneider, Interims-Leiterin des Digitalen Gründerzentrums, betont die zentrale Rolle dieser Partnerschaft: „Ein stabiles Fundament aus starken Partnern trägt maßgeblich zum Erfolg unserer Startups bei. Der Grundgedanke der Volks- und Raiffeisenbank 'Viele schaffen mehr' spielt auch in unserem Startup-Ökosystem eine zentrale Rolle.“

So wurde gemeinsam mit den Netzwerkpartnern und unterstützenden Unternehmen aus der Region Aschaffenburg und Miltenberg im Digitalen Gründerzentrum ein lebendiges Ökosystem für junge Unternehmen im Main-Viereck geschaffen. Ziel dieses Netzwerks ist es unter anderem, Startups mit etablierten Unternehmen zu vernetzen und sie bei ihrer Gründung umfassend zu unterstützen. Die Zusammenarbeit führt nicht nur zu wertvollen Kooperationen, sondern stärkt auch die lokale Wirtschaft.

Das Digitale Gründerzentrum „Alte Schlosserei“ in Aschaffenburg begleitet Startups von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Gründung. Neben Coworking Spaces bietet das Gründerzentrum individuelle Coachings sowie verschiedene Events und Workshops an, um junge Unternehmen zu vernetzen und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dgz-ab.de.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!