Spielzeugwaffe vorgezeigt - Strafverfahren eingeleitet

Stadtmitte
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Am Mittwoch richtete ein 42-Jähriger eine Spielzeugwaffe zunächst am Busbahnhof auf Wartende und bedrohte damit später die Servicekraft eines Biergartens.

Der Gastwirt nahm die Waffe an sich und übergab sie der Polizei. Den 42-Jährigen erwartet nun ein Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren. Gegen 09:40 Uhr richtete ein Mann eine Spielzeugpistole gegen mehrere Personen, die am Busbahnhof warteten. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte sich der Mann bereits in unbekannte Richtung entfernt.

Später gegen 13:30 Uhr bedrohte der gleiche Mann die Servicekraft eines Biergartens im Schönthal durch Vorhalten der Spielzeugpistole. Der Gastwirt nahm ihm daraufhin die Waffe ab. Mehrere Polizeistreifen konnten den 42-jährigen Aschaffenburger schließlich festnehmen und stellten die Waffe sicher. Er muss sich nun aufgrund der Bedrohung in einem Strafverfahren und wegen Belästigung der Allgemeinheit in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren verantworten


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Aschaffenburg News!